Sicherheit

Vorteil 86

Asphalt schützt die Umwelt Vor Gefahrstoffen.

Asphalt wird nicht nur wegen seiner adhäsiven und wasserundurchlässigen Eigenschaften eingesetzt, sondern häufig auch, um die Umwelt vor schädlichen Stoffen zu schützen. Bei Mülldeponien muss eine Kontamination des Grundwassers durch Deponiesickerwasser (Wasser, das lösliche, schädliche Stoffe enthält) verhindert werden. Asphaltbeton ist ein hervorragendes, wasserfestes Material und seit Jahrzehnten beim Wasserbau gut eingeführt. Asphaltbeton wird wegen seiner einzigartigen Eigenschaften routinemäßig für das Abdichten von Mülldeponien genutzt.

Zahlreiche europäische Länder arbeiten mit Abdichtungen aus Asphalt. 

Während es bei der Mischgutzusammensetzung für Asphaltbeton vorwiegend um Haltbarkeit, Standfestigkeit und Oberflächeneigenschaften geht, steht beim Wasserbau die Dichtheit im Vordergrund. In einer Grundlagenstudie wurde die Wasserdurchlässigkeit von Asphaltbeton unter variierendem Flüssigkeitsdruck in Abhängigkeit des Hohlraumgehalts getestet. Asphalt mit einem Hohlraumgehalt unter 3 Vol.-% bleibt selbst bei hohem Wasserdruck dicht. Daher wird er häufig beim Deponiebau eingesetzt, um die Umwelt vor dem Einsickern schädlicher Stoffe in das Grundwasser zu schützen.


Quelle:
Asphaltabdichtungen auch ohne Einzelfallprüfung anwendbar, asphalt 2/2016, S. 40 - 43.