Wirtschaftlichkeit

Vorteil 43

Asphaltstraßen bieten von allen Materialien die beste Kapitalrendite.

Richtig entworfen, gebaut und erhalten, werden Asphaltstraßen niemals vollständig ausgebaut und ersetzt. Nach dem deutschen Regelwerk RPE Stra 01 ist Ersatz, abhängig von Verkehrsbelastung und Straßenaufbau, nur im Rahmen der Erhaltung von Deckschichten (durchschnittlich alle 16 bis 22 Jahre) und Binderschichten (durchschnittlich alle 28 Jahre) erforderlich und das in Tiefen von nur 4 bis maximal 12 cm. Der größte Teil der Asphaltbefestigung wird ewig genutzt werden, und genauso ewig (mehr als 50 Jahre) wird sein Wert halten. Im Gegensatz dazu muss bei Betonfahrbahnen nach durchschnittlich 28 Jahren Nutzungsdauer die gesamte Betonschicht von 29 cm Dicke vollständig erneuert werden.


Quelle:
Forschungsgesellschaft für Strassen- und Verkehrswesen (Editor), Richtlinien für die Planung von Erhaltungsmaßnahmen an Straßenbefestigungen, RPE Stra 01, Volume 2001, Cologne, Germany